Home Page Image
 

 

 

 

 


 


 
   
Die Geschichte  
Der Morauhren
 
   
Die Standuhr wie sie von Anfang genannt wurde, wurde Mitte des 16ten Jahrhunderts in England erfunden. Diese schlug schnell in schwedischen Schlössern. Ende des 17ten Jahrhunderts wurde die Standuhr ein richtiges Statusmobiliar in der Bauerngemeinschaft und wurde bis zur 1. Hälfte des 18ten Jahrhunderts immer mehr gewöhnlich.

Die ersten schwedischen Uhren wurden bei Stjärnsund in Dalarna gebaut, wo sich die Männer aus Dalarna das Uhrenhandwerk lernen konnten. Das war der Anfang der Uhrenherstellung. Besonders umfangreich wurde das Uhrenhandverk in dem Dorf Östnor betrieben, wo das ganze Dorf fast eine grosse Uhrenhersellungsfirma war.

Nacheiner 100-jährigen Hersellung wurde die Uhrenherstellung um 1860 etwas eingestellt. Das Uhrenhaus wurde von lokalen Tischlern des Ortes mit verscheidenen Stilarten hergestellt. Die gerarden Uhrenhäuser wurden bis 1770 nach einem englischen Vorbild hergestellt. Danach wurden die kurvigen Uhrenhäuser als Nachzügler im Rokokostil erbaut.

Das Uhrenhaus bekam sein typisches Aussehen von vielen Malern rund um Schweden. In Dalarna verziehrte man die Uhrenhäuser mit eleganten kurbitsmalereien.